Epoxidharz 3321

Verarbeitungshinweise finden Sie in unserem Infocenter.

Epoxidharz 3321

!

Epoxidharz 3321 ist ein besonders hochwertiges Laminierharz mit Zulassung durch den Germanischen Lloyd. Es weist sehr hohe Festigkeitswerte sowie eine erhöhte Wärmeformbeständigkeit auf.

Aufgrund der besonders geringen Viskosität ist eine besonders leichte, schnelle und vollständige Tränkung der Verstärkungsfasern möglich. Auch die Verarbeitung in Injektionsverfahren und unter Vakuum ist möglich.

Epoxidharz 3321 wird zur Herstellung hochwertiger Laminate im Boots- und Fahrzeugbau, für die Herstellung von Rotorblätter für Windgeneratoren sowie zur Herstellung industrieller Laminate und von Sandwichbauteilen verwendet.

Durch die sehr hohe Klebkraft kann Epoxidharz 3321 auch sehr gut zum Verkleben, Lamellieren und zur Herstellung formverleimter Rümpfe und Bauteile verwendet werden.

Epoxidharz 3321 härtet bei Raumtemperatur aus. Um die Wärmeformbeständigkeit zu erhöhen und die bestmöglichen Festigkeitswerte zu erreichen, können die Bauteile bei erhöhtern Temperatur nachgehärtet werden (6 h bei 70 Grad).

• Durch den germanischen Lloyd zugelassen zur Herstellung von Faserverbundbauteilen.
• Hohe Festigkeit und Wärmeformbeständigkeit.
• Sehr geringe Viskosität.
• Lösemittel- und füllstoffrei.
• Sehr gutes Tränkverhalten auch bei dünnen Glasgeweben.
• Ausgezeichnete Haftung auf vielen Materialien (GFK, Holz, Metall, Styropor, Beton usw.).
• Flexible Verarbeitungszeiten.

Härter bitte extra bestellen!

 

 

Bitte beachten Sie die folgenden Gefahrenhinweise: Achtung

Produkt enthält: Reaktionsprodukt: Bisphenol-A-Epichlorhydrinharze mit durchschnittlichem MG < 700, 1,4-Bis(2,3-epoxypropoxy)butan

Verursacht schwere Augenschäden. Giftig für Wasserorganismen, mit langfristiger Wirkung. Verursacht Hautreizungen. Kann allergische Hautreaktionen verursachen. Einatmen von Staub/Rauch/Gas/Nebel/Dampf/Aerosol vermeiden. Schutzhandschuhe/Schutzkleidung/Augenschutz/ Gesichtsschutz tragen. BEI KONTAKT MIT DEN AUGEN: Einige Minuten lang behutsam mit Wasser spülen. Vorhandene Kontaktlinsen nach Möglichkeit entfernen. Weiter spülen. Sofort GIFTINFORMATIONSZENTRUM/Arzt anrufen. Besondere Behandlung (siehe auf diesem Kennzeichnungsetikett). Entsorgung des Inhalts / des Behälters gemäß den örtlichen / regionalen / nationalen / internationalen Vorschriften. Kann allergische Reaktionen hervorrufen.

Epoxidharz 3321, 1 kg

!

Epoxidharz 3321, 5 kg

!

Epoxidharz 3321, 25 kg

!

Epoxidharz 3321, 200 kg

!
!

Härter B 2

!

Härter für Epoxidharz 3321. 

• Extrem geringe Viskosität.
• Sehr gute Tränkungseigenschaften.
• Sehr hohe statische und dynamische Festigkeit.
• Verarbeitungstemperatur ab 18 Grad.
• Mit Härter B 1 in jedem Verhältniss mischbar.
Verarbeitungszeit bei 20 Grad ca. 120 - 150 Minuten.
• Aushärtezeit bei 20 Grad ca. 36 - 48 Stunden.

 

 

Bitte beachten Sie die folgenden Gefahrenhinweise: Gefahr

Produkt enthält: Polyoxypropylenediamine, 3-Aminomethyl-3,5,5-trimethyl-cyclohexylamin, 2-Piperazinoethylamin

Verursacht schwere Verätzungen der Haut und schwere Augenschäden. Giftig für Wasserorganismen, mit langfristiger Wirkung. Kann allergische Hautreaktionen verursachen. Staub/Rauch/Gas/Nebel/Dampf/Aerosol nicht einatmen. BEI KONTAKT MIT DER HAUT (oder dem Haar): Alle beschmutzten, getränkten Kleidungsstücke sofort ausziehen. Haut mit Wasser abwaschen/ duschen. BEI KONTAKT MIT DEN AUGEN: Einige Minuten lang behutsam mit Wasser spülen. Vorhandene Kontaktlinsen nach Möglichkeit entfernen. Weiter spülen. Sofort GIFTINFORMATIONSZENTRUM/Arzt anrufen. Unter Verschluss aufbewahren. Entsorgung des Inhalts / des Behälter gemäß den örtlichen / regionalen / nationalen/ internationalen Vorschriften.

Härter B 2, 300 g

!
ausreichend für 1 kg Epoxidharz 3321

Härter B 2, 1,5 kg

!
ausreichend für 5 kg Epoxidharz 3321

Härter B 2, 7,5 kg

!
ausreichend für 25 kg Epoxidharz 3321

Härter B 2, 60 kg

!
ausreichend für 200 kg Epoxidharz 3321