Verarbeitung von Füllstoffen

In diesen Verarbeitungshinweisen haben wir wichtige Tips zum Arbeiten mit unseren Materialien zusammengestellt. Sie sollen Ihnen helfen, bestmögliche Ergebnisse bei Ihrer Arbeit zu erzielen.

Sollten diese Verarbeitungshinweise nicht alle Fragen beantworten, fragen Sie uns!
Tel.: 030/643 879 56, Fax: 030/643 879 57 oder
service@bootsservice-behnke.de.

 

Füllstoffe werden eingesetzt, um zusammen mit Epoxid- oder Polyesterharzen unterschiedlichste Klebe-, Spachtel-, Gieß- und Preßmassen herzustellen. Je nach Füllstoff und Harz können dabei sehr unterschiedliche Eigenschaften erzielt werden.


Microspheres

Microspheres sind Glashohlkugeln. Durch die geringe Dichte der Microspheres können Spachtelmassen mit geringer Dichte und hoher Druckfestigkeit hergestellt werden, die sich leicht schleifen lassen.
Sie werden vor allem zur Herstellung von Leichtspachtelmassen, leichten Füllmassen und zur Herstellung von Hohlkehlen verwendet.

Farbe: weiß

Zugabemenge: bis zu 35 Gewichtsprozent


Microballoons

Microballons sind Phenolharz-Hohlkugeln. Aufgrund der geringen Dichte und der braunen Farbe werden Microballoons überwiegend für Spachtelmassen und zur Herstellung von Hohlkehlen bei rötlichen Hölzern (z.B. Mahagoni) verwendet.

Farbe: braun

Zugabemenge: bis zu 30 Gewichtsprozent


Microfiber

Microfiber bestehen aus feinen Zellulosefasern. Durch die Beimischung von Microfiber zum Harz wird, aufgrund der harzspeichernden Wirkung der Fasern, eine sehr gute fugenfüllende Wirkung erreicht, ohne die Benetzungs- und Eindringfähigkeiten des Harzes zu verschlechtern. Es wird ein sehr guter Verbund bei Klebeverbindungen sichergestellt, ohne daß es zu Harzanreicherungen kommt.
Durch die faserige Struktur weisen Harzmischungen mit Microfiber eine höhere Schlagzähigkeit und höhere Zug-, Druck- und Biegefestigkeit als unverstärktes Harz auf.

Farbe: gebrochen weiß

Zugebemenge: bis zu 25 Gewichtsprozent


Thixotropiermittel

Thixotropiermittel besteht aus Kieselsäure mit einem Zusatz, der für eine besonders einfache Einmischbarkeit sorgt.
Es wird zur Herstellung von nicht ablaufenden Deckschicht- und Klebeharzen, sowie in Verbindung mit anderen Füllstoffen zur Herstellung von Spachtel- und Klebemassen verwendet.
Als alleiniger Füllstoff eingesetzt ergibt Thixotropiermittel einen hochfesten Spachtel oder Kleber, der sich allerdings auch recht schwer schleifen läßt. Als Zusatz zu anderen Füllstoffen eingesetzt, wird die Ablaufneigung reduziert, so daß dickere Schichten in einem Arbeitsgang aufgebracht werden können.

Farbe: weiß

Zugabemenge: 0,5 bis 5 Gewichtsprozent


Glasfaserschnitzel

Glasfaserschnitzel bestehen aus ca. 6 mm lange Abschnitten von Glasroving.Sie werden zur Herstellung von Faserspachtel, faserverstärkten Klebe- und Preßmassen, Hinterfütterungen im Formenbau und für Kupplungsschichten verwendet.
Durch die 6 mm langen Glasfasern wird die Zug-, Druck- und Biegefestigkeit gegenüber unverstärkten Harzen wesentlich erhöht.

Farbe: weiß

Zugabemenge: bis zu 20 Gewichtsprozent

 

Die Angaben in unseren Verarbeitungshinweisen und sonstigen Schriften beruhen auf unseren sorgfältigen Forschungen und Prüfungen sowie den Angaben unserer Lieferanten. Eine Verbindlichkeit kann aus ihnen nicht hergeleitet werden. Sie stellen keine zugesicherten Eigenschaften im Sinne des Gesetzes dar. Sie werden nach bestem Wissen und Gewissen weitergegeben, befreien jedoch den Anwender nicht von einer eigenverantwortlichen Prüfung der beschriebenen Produkte für den vorgesehenen Einsatzzweck. Schutzrechte Dritter und behördliche Vorschriften und Anordnungen sind zu beachten.
Stand 06/12